Freitag, 9. September 2016

Natürlich kann ich ja nicht eins nach dem anderen bewerkstelligen, nein es müssen gleich zwei oder drei Projekte gleichzeitig sein!

Ich habe noch weisse inländische Flockenwolle auf dem Speicher gefunden. Und schon sicher drei Jahre alte getrocknete Apfelrinde. Die wollte ich schon immer mal zum Färben verwenden. In Büchern sagen sie, dass es von rosa bis gelb geben könnte. Ich habe nach Dorothea Fischer meinen Färbeversuch unternommen. Ich hatte gehofft, dass es rosa ausfallen wird, aber es wurde gelb. Auch schön. Nach dem Färben wurde die Wolle gekardet. 





Heute weiss ich noch nicht, was ich daraus machen werde. Vielleicht keine Mütze. Ein schönes dickes flauschiges Garn mit dem Jumbo-Flyer - mal sehen. Ich werde wieder berichten.