Freitag, 12. August 2016

Zum Diplom musste eine "freie" Arbeit erstellt werden, d.h. es wurde uns aufgetragen, Baumwolle mit einzubeziehen. 
Nach vielen Versuchen und werkeln habe ich mir ein (also mir gefällt es) schönes Garn hergestellt. Es besteht aus einem Einzelfaden aus Baumwolle und einem Einzelfaden Växbö lin (Flachs). Diesen habe ich dann verzwirnt, es entstand fast ein Schlingenzwirn, da die Baumwolle viel weicher war als die Leine. 
Aus diesem Garn kann ich mir vorstellen, kann man schöne Sommerpullis stricken, oder aber auch wie hier verwebt werden. 

das fertige Garn, der dunklere Strang ist noch nicht ausgekocht worden.

Mein improvisierter Webstuhl :-)

Die Mindestgrösse wurde eingehalten (uff) 20 cm.